www.uschischwarzl.at Link zu den Innsbrucker GRÜNEN Link zu Uschis Facebook-Profil Link zu den Videos der Innsbrucker GRÜNEN Uschis Blogeinträge als RSS-Feed Link zu den Bildern der Innsbrucker GRÜNEN Startseite

Donnerstag, 31. Mai 2012

Ein Baumhaus in St. Nikolaus

Heute wurden nicht nur die Architekturtage Innsbruck, sondern mit diesen auch auch die stattSTUBE im Waltherpark eröffnet. Es lohnt sich dort vorbeizuschauen und das P
rogramm der Architekturtage mitzumachen LG uschi

Dienstag, 29. Mai 2012

Vom Straßen- zum Kulturraum

Liebe LeserInnen! Wie angekündigt, möchte ich mich in nächster Zukunft auf diesem Blog mir besonders am herzen liegenden Punkten unseres Arbeitübereinkommens mit FI und SPÖ widmen. Auf Seite 29 findet ihr folgendes Vorhaben: "Zwischen Herrengasse und Sillgasse durch Maßnahmen der Verkehrsberuhigung ein Innsbrucker Kulturquartier schaffen, das dem Wert der angrenzenden Kulturinstitutionen sowie dem anzustrebenden Mehrwert des geplanten Hauses der Musik gerecht wird." Ich habe es schon damals nicht verstanden, dass der alten Stadtführung bei der Gehsteigverbreiterung vor dem Volkskunstmuseum der Mut gefehlt hat, gleich Nägel mit Köpfen zu machen. Es gibt ja in Innsbruck kaum einen Ort, an dem Kultureinrichtungen im weitesten Sinne auf so engem Raum beisammen sind. Vom Congress zu Theologie und Jesuiten, vom Treibhaus zum Landsetheater, vom Volkskunstmuseum zur Hofburg, von der Hofkriche zum geplanten Haus der Musik. Dazu der Hofgarten, hoffentlich bald freier nutzbare Oase für StadtbewohnerInnen und Durchgangsort unzähliger TagestouristInnen von den Busparkplätzen in die Altstadt. Was liegt also näher, als dieses große, prominente Kulturquartier auch in den Ziwschenräumen, sprich dem Straßenraum, zu einem solchen zu machen. Niveaugleich, ohne Autos, nur IVB, Räder, FussgängerInnen. So könnte auch ein riesieger open-air Kunst-und Kulturbezirk entstehen. Ohne mir den Namen anmaßend aneignen zu wollen - Norbert Pleifers Volksgarten quasi, von vielen Fraktionen in diversen Wahlprogrammen seit Jahren angekündigt, jetzt erstmals wirklich real angestrebtes Stadt- und Kulturentwicklungsprojekt einer Stadtregierung. Liebe Grüße Uschi

Sonntag, 27. Mai 2012

Mit viel Elan in die kommenden 6 Jahre

Liebe LeserInnen, während des Wahlkampfes, besonders aber während der sehr intensiven Verkandlungszeit zwischen 15.4. und 16.5. ist mein Blog ziemlich leer geblieben. Da war einfach kaum Zeit und wenn frau ernsthaft in eine Regierung hineinverhandelt, dann erzählt sie nicht in einem Blog darüber. Jetzt im Nachhinein kann ich sagen, dass dieses Monat wohl eines der spannendensten und interessantesten in meiner 29-jährigen politischen Laufbahn war. Ich bin stolz auf uns Grüne, die wir strategisch und inhaltlich bestens vorbereitet waren und ich bin stolz auf diese Ampelkoalition, die auf Seiten aller 3 Partner durch Mut, strategisches Gespür und den festen Willen, gut zusammenzuarbeiten und inhaltlich viel zu bewegen, zustande gekommen ist. Ich selber habe die Ehre, künftig neben meiner gemeinderätlichen Tätigkeit die Funktion der Klubobfrau auszuüben. Wieder etwas Neues für mich, gilt es doch Regierungsarbeit mit dem Gemeinderatsklub zu koordinieren, Klima und Zusammenarbeit in der Koalition zu pflegen und zu koordinieren, meinen neuen KollegInnen Marcela, Kathi und Mesut den Start in die politische Arbeit so leicht als möglich zu machen, die Grünen nach außen zu vertreten, u.v.a.m. Ich freue mich auf eine spannende Zeit, in der wir viel erreichen möchten, den einen oder anderen Fehler machen werden, damit offen und lernfähig umgehen und sicherlich Innsbruck positiv verändern werden. In weiterer Folge möchte ich sukzessive auf Punkte im Arbeitsübereinkommen 2012 - 2018 eingehen, die mir persönlich bei den Verhandlungen sehr wichtig waren und auf deren Umsetzung ich mich besonders freue. Uschi
 
Uschi Schwarzl - innsbruck.gruene.at