www.uschischwarzl.at Link zu den Innsbrucker GRÜNEN Link zu Uschis Facebook-Profil Link zu den Videos der Innsbrucker GRÜNEN Uschis Blogeinträge als RSS-Feed Link zu den Bildern der Innsbrucker GRÜNEN Startseite

Donnerstag, 10. März 2011

An den Hut stecken

Es ist modern geworden, dass Präsidenten, Vorsitzende u.a. hohe Vertreter (Innen sind da selten) der Sozialpartner die Regierungen auf allen Ebenen schelten. Doch irgendwie gleiten diese Aufplusterungen Marke Leitl und Bodenseer, Tumpel und Zangerl leicht ins komische Fach ab, rekrutieren sich doch seit Jahrzehnten die österreichischen Regierungsmitglieder aller Ebenen aus eben diesen sozialpartnerschatlichen Institutionen. Wirft kein gutes Licht auf Wirtschafts- und Arbeiterkammer oder Industriellenvereinigung und Gewerkschaftsbund samt ihren Präsidenten, wenn ihren Kinderstuben offenbar nur Regierungsmitglieder entsteigen, die nach eigener Diktion nix weiterbringen.

Messeeröffnungen sind solche Momente, in denen Wirtschaftskammerpräsidenten ihre im politischen Jahr sonst eher dünn gesäten Höhepunkte erleben und es den Eigenen da oben mal so richtig reinsagen können. Heute, bei der Eröffnung der Frühjahrsmesse Innbrucks wars für unseren Dauervisionär Bodenseer wieder mal so weit.
Was in anderen Teilen Tirols möglich ist, muss auch im Großraum Innsbruck möglich sein, meint Bodenseer unter Hinweis auf das von ihm geortete Regierungsversagen in Sachen Zusammenschluss Axamer Lizum - Schlick via Kalkkögel. "Wir brauchen den Zusammenschluss und das in einem klar definierten Zeitraum. Sonst können wir uns die Sportstadt Innsbruck nämlich an den Hut stecken", meinte Bodenseer.
Genau, stecken wir uns diese Sportstadt Innsbruck, auf den Tiroler Hut, den man in der Altstadt kaufen kann. Denn dort gehört dieses Pseudosportstadt-Projekt hin. Denn der Zusammenschluss dient lediglich manchen Stubaier Touristikern, mit der Freizeitgestaltung der InnsbruckerInnen, und da gehört Sport zentral dazu, hat dieses Projekt wenig am Hut.

Meint Uschi

Keine Kommentare:

 
Uschi Schwarzl - innsbruck.gruene.at