www.uschischwarzl.at Link zu den Innsbrucker GRÜNEN Link zu Uschis Facebook-Profil Link zu den Videos der Innsbrucker GRÜNEN Uschis Blogeinträge als RSS-Feed Link zu den Bildern der Innsbrucker GRÜNEN Startseite

Donnerstag, 12. November 2009

Diese Umweltpolitik ist ein Skandal

Heute wurde öffentlich, was wir Grüne schon immer befürchtet haben. Österreich ist das einzige Land der alten EU-15, das seine selbst gesteckten Kyoto-Ziele nicht nur nicht erreicht, sondern weit verfehlt.

Und da brauch ich gar nicht mit dem Finger auf die Herren Faymann, Pröll und Berlakovic zeigen, nein, es reicht das Kehren im eigenen Stall.

Da plant unsere städtische Regierungskoalition - federführend getrieben von unseren roten Betoniereren Marke 60er Jahre namens Marie Luise Pokorny-Reitter und neuem garantiert ideologiefreiem Walter Peer doch wirklich allen Ernstes, den Südring zu untertunneln und über die Südbahnstraße den Individualverkehr ins Stadtzentrum zu locken, damit die über 6.000 (sic) Tiefgaragenplätze genutzt und die Geldsäcke der privaten Garagenbertreiber gefüllt werden. Dafür sollen 38 Mio. Euro verbuddelt werden mit dem Ergebnis, dass der Öffi, allen voran die künftige Regionalbahn im Stau stehen wird.

Das nenne ich Politik mit Visionen von vorgestern und mit fehlendem finanzpolitischem Sachverstand. Wer für die Regionalbahn 360 Mio. investiert, - und das ist intelligent -, diese aber dann mit Straßenbaumonsteren zum Stilstand zwingt, der setzt diese Gelder einfach in den Sand.

Und ist gleichzeitig wichtige Stütze der Kyoto-Ziel-Verfehlpolitik Österreichs. Wenn die Damen und Herren die CO2-Zertifikate aus der eigenen Tasche bezahlen müssten, dann wär der Spuk gegen die Lebensqualität wohl schnell vorbei.

Meint Uschi

Kommentare:

Archi hat gesagt…

Wenn ich mir da so die Preise für Straßenbahnen und Regionalbahnen rausgoogle komme ich mit dem Geld, das für die Südringkreuzung rausgepulvert wird, jednfalls bis zum 5. Gymnasium. Auf eigenem Gleiskörper in Schotterbettung (zugegeben sehr schmucklos) wahrscheinlich sogar bis zu Technik....
Jeder weitere Kommetar erübrigt sich wohl.

Anonym hat gesagt…

nur mehr zu fuß gehn - das rad auch stehen lassen - ich will keine umweltbelasteten materialien mehr benutzen (z.b.: fahrradschläuche - die werden aus kunststoff gemacht)!
auch die öffis nicht verwenden - diesel = co2 !!! ich werde wie gesagt nur mehr zu fuß gehen - ich hoffe es werden sich viele people anschließen, denn nur gemeinsam können wir etwas gegen die zertörung und systematische ausrottung unseres platen unternehmen! also liebe people walk by foot !!!

Blog-Archiv

 
Uschi Schwarzl - innsbruck.gruene.at