www.uschischwarzl.at Link zu den Innsbrucker GRÜNEN Link zu Uschis Facebook-Profil Link zu den Videos der Innsbrucker GRÜNEN Uschis Blogeinträge als RSS-Feed Link zu den Bildern der Innsbrucker GRÜNEN Startseite

Dienstag, 13. Oktober 2009

MÜG zur Überwachung der MÜG

Sonja hat heut in der neuen Fuzo Maria Theresienstraße ein MÜG-Auto durchfahren gesehen, das auch noch so dreist war, ungehörigerweise dort flanierende FußgängerInnen anzuhupen. (Die MÜG ist die Mobile Überwachugsgruppe der Stadt) Sie hat gleich ein Beschwerdemail an den MÜG-Chef Herrn Rizzoli geschickt, und der hat sich sofort gemeldet mit dem Vermerk, ja, sowas dürfe nicht sein.

Gut so.

Wir werden jedenfalls die Aktivitäten der Müg weiterhin gut beobachten -quasi eine "MÜG zur Überwachung der MÜG"

Uschi

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lächerlich!

Uschi Schwarzl hat gesagt…

geh hab dich nicht so.
außerdem hat das einen ernsten hintergrund: aufgrund historischer erfahrungen hat die republik österreich bewusst die polizeigewalt beim bund angesiedelt. das wird scheibchenweise ausgehölt. da ein auge drauf zu haben, ist nicht nur eine witzige anregung sondern fast ein zivilgesellschaftliches Muss.

meint uschi

Anonym hat gesagt…

ich bin auch darüf dass man manchen leuten bzw. oranisationen auf die finger schaut - aber sowas.. naja.

Anonym hat gesagt…

oje - ich würde gleich das lka oder das bka einschalten - so eine frechheit - ein auto hat eine hupe?

innenministerium hat gesagt…

eher wohl das bia, weil dann wird der flanierende fußgänger mit anzeigen und verfälschten beweismitteln zugedeckt.

Uschi Schwarzl hat gesagt…

welch hoher besuch auf meinem blog! das verheißt nichts gutes.

uschi

Anonym hat gesagt…

ABSCHAFFEN!!!!
DIE PENNER BRINGEN DOCH NIX!!!

Anonym hat gesagt…

Ich finde Polizeiaufgaben sollten bei der Polizei bleiben. Dies ist nicht umsonst in der Verfassung geregelt. Aber wie man sieht braucht die Stadt dringend Geld. Wie könnte es sonst sein, dass von der Polizeidirektion eine Anzeige wegen einem Parkvergehen ca. 29.- kostet und die Stadt, die ja jetzt zuständig ist gleich 45.- verlangt.
Ich weiß jetzt jedenfalls was ich an der Polizei hatte.

Uschi Schwarzl hat gesagt…

hast falsch geparkt. also bitte....

uschi

Anonym hat gesagt…

kann ja mal passieren...

Anonym hat gesagt…

Diese MÜG braucht Kontrolle , da diese Leute scheints der Meinung sind dass sie die Gesetze die sie beanstanden, selber nicht einzuhalten brauchen. Sie stellen sich ins Halteverbot um Leute zu bestrafen die falsch parken. Sie stehen mitten in der Kreuzung um einen Obdachlosen zu entfernen. Sie durchstreifen längere Zeit die Kurzparkzonen ohne selber einen Parkschein zu lösen oder eine Parkuhr hinter die Scheibe zu legen.Diese vergehen sind eigentlich Amtsanmaßung ! Ich finde es sehr gut dass diese MÜG nicht auch noch verhaften darf. Hier hat doch mal die Vernunft gesiegt, denn auf die paar Städtischen Verordnungen wäre das nicht lange befristet gewesen.

Anonym hat gesagt…

Ihnen ist aber schon klar, dass die Behörde im Zuge des Dienstes von Halteverboten und Kurzparkzonen ausgenommen ist? Oder legt ein Polizist eine Uhr hinter die Scheibe wenn er zu einem Bankraub fährt? Idiotischer Beitrag

datenraum anbieter hat gesagt…

Diese Entscheidung finde ich super relevant. Muss noch bemerken dass VDRs heutzutage auch ganz nützlich werden können.

 
Uschi Schwarzl - innsbruck.gruene.at